Winter in Vinaròs

brauche ich Heizung in Spanien?

…also meine eindeutige Antwort lautet: JA!

In vielen Häusern – ich würde sogar behaupten, ohne es zu wissen: in den meisten Häusern gibt es keine Heizung.

In den kältesten Monaten Januar und Februar kann einem das schon ganz schön zusetzen. Sogar in Andalusien, habe ich mir sagen lassen, ist es nicht wirklich kuschlig warm im Winter ohne Heizung.

Tipp: WÄRMFLASCHE mitnehmen oder kaufen!!

Am besten achten Sie darauf, dass Sie in Ihrer Auszeit-Unterkunft eine Heizung dabei haben, falls Sie auch in den Wintermonaten auszeiteln. Zwar sind die Monate November und Dezember nicht so kalt wie der Jahresanfang, aber sollten Sie bereits einige Monate die südliche Wärme genossen haben, erscheint ihnen „der Winter“ schon sehr kühl und Sie werden froh sein,  wenn Sie sich abends nicht nur innerlich mit heißer Sangria, sondern auch von außen wärmen können.

…ja also da fällt mir ein: warme Unterwäsche könnte sicherlich auch helfen! Auf dem Wochenmarkt können Sie die sogar probieren!

Tagsüber, wenn die Sonne scheint, ist eigentlich alles wunderbar. Aber im Winter geht die Sonne natürlich früher unter und es ist in Spanien – wie bei uns in Alemania auch – sehr sehr lange dunkel, folglich sowieso schon kühler.

Falls also keine Heizung in Ihrem Ferienhaus/Wohnung ist – oftmals sind die Häuser mit Heizung auch um einiges teurer – ist in vielen Fällen zumindest ein Klimagerät in einem Raum vorhanden, das auch heizen kann.

Ansonsten kaufen Sie sich am besten einen Radiator, der natürlich etwas Strom verbraucht oder auch einen „Estufo“ – Bollerofen -, der mit Gasflasche betrieben wird. So einen Bollerofen bekommen Sie ab etwa 80/90 Euro.

Falls Sie die weniger abenteuerliche Radiator-Variante bevorzugen und eventuell  in einem Gebiet aufschlagen wollen, in dem es noch sehr natürlich zugeht, könnte es jedoch schon sein, dass Sie sich die Haken nach einem einigermaßen energieeffizienten Gerät abrennen.

Wenn ich es nochmal damit zu tun hätte (hoffentlich!!), würde ich mir von zuhause aus noch ein möglichst kleines, kompaktes und sparsames Heizgerät aussuchen, kaufen und mitnehmen. Da weiß man was man hat – guten Abend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auszeit an der Costa del Azahar – Erfahrungsberichte & Tipps